Wie reinigt man ein Stoffsofa?


Wie reinigt man ein Stoffsofa?

Es geht doch nichts über ein schönes Stoffsofa, das stolz im Wohnzimmer seines Hauses thront. Leider ist auch das Sofa, wie andere Stoffobjekte, anfällig für Flecken oder Staub, der sich ansammelt. Es ist daher ratsam, bei der Pflege Ihres Sofas vorsichtig zu sein und diese Flecken häufig zu entfernen. Aber wie reinigt man ein Stoffsofa? Sie reinigen Ihr Stoffsofa nicht, wie Sie ein Ledersofa reinigen oder wie Sie Ihr Haus reinigen. Schrubben und spülen Sie mit Wasser, Backpulver, weißem Essig, Alkohol oder Ammoniak. Wir bieten Ihnen einen Überblick über Tipps und Tricks, um den Stoffbezug Ihres Sofas von Flecken zu befreien.

5 Tipps für die Reinigung Ihres Sofabezugs

Bevor wir auf die verschiedenen Methoden eingehen, sollten Sie sich 5 wichtige Tipps zu Herzen nehmen, damit Sie Ihr Stoffsofa richtig reinigen können. Auf diese Weise werden Sie Flecken und andere Verunreinigungen in einem Wisch und mit wenig Produkt beseitigen.

Entfernen von Staub aus dem Stoffsofa

Um Staub von der Oberfläche des Sofas zu entfernen, vermeiden Sie es, ein Tuch zu verwenden. Dadurch kann Staub auf dem Stoffsofa zurückbleiben. Verwenden Sie dazu einen Staubsauger.

Schützen Sie die Dekorationen, Rahmen und Beine des Stuhls

Der Fleckenentferner kann manchmal Metall oder Holz angreifen. Wenn Ihr Sofa Beine oder andere Holz- oder Metallverzierungen hat, denken Sie daran, diese mit einer Plastikfolie und etwas Klebeband zu schützen.

Schrubben Sie, ohne zu viel Wasser zu verwenden

Bei einigen Sofas befinden sich unter dem Stoff Leinenbänder, die mit Wasser abfärben können. Reinigen Sie daher das Sofa an der Oberfläche mit einem Schwamm oder einer gut ausgewrungenen, aber nicht nassen Leine. Trocknen Sie den Stoff anschließend schnell mit einem Haartrockner. Beginnen Sie immer mit einer Ecke, um die Technik zu testen.

Testen Sie den Fleckentferner zuerst

Bevor Sie mit der Reinigung beginnen, sollten Sie den Fleckenentferner an einer unauffälligen Stelle testen, z. B. auf einem der Stuhlkissen. Verwenden Sie dazu ein mit Fleckenentferner angefeuchtetes Tuch. Wenn Sie eine negative Auswirkung auf die Farben oder die Qualität des Gewebes feststellen, entscheiden Sie sich für einen anderen Fleckenentferner oder eine chemische Reinigung. Zögern Sie auch nicht, einen Fachmann hinzuzuziehen.

Lichthöfe vermeiden

Um Lichthöfe nach der Reinigung von Flecken zu vermeiden, müssen Sie den Fleck zuerst reinigen, bevor Sie sich auf das Sofa setzen. Auch wenn nur ein Fleck vorhanden istaufräumen-sofa

Die 7 Reinigungstechniken für die Reinigung Ihres Stoffsofas

Um Ihr Sofa richtig zu reinigen, gibt es 7 Nass- oder Trockenreinigungstechniken, die es Ihnen ermöglichen, dies zu tun, ohne das Risiko, das Sofa zu beschädigen.

Nassreinigung

Ammoniak

Geben Sie in einen Behälter mit warmem Wasser ein wenig Spülmittel und eine Kaffeetasse Ammoniak. Reiben Sie das Sofa mit einem Schwamm oder einem ausgewrungenen Tuch mit diesem Produkt auf Ammoniakbasis ein. Wenn Sie die Farbe des Gewebes auf dem Tuch bemerken, fügen Sie der Lösung Wasser hinzu. Wenn das Problem weiterhin besteht, ist die Nassreinigung für Ihr Sofa nicht geeignet. Schrubben Sie die Wäsche über die gesamte Oberfläche des Sofas und bestehen Sie auf Flecken. Nehmen Sie dann ein weiteres mit Wasser getränktes Tuch, um die Oberfläche abzuspülen. Zum Schluss trocknen Sie den Sofastoff mit einem trockenen Waschlappen und einem warmen Föhn.

Soda-Kristalle

Gießen Sie die Sodakristalle in einen Behälter mit etwas heißem Wasser. Sobald das Tuch getränkt ist, reiben Sie das Sofa, wobei Sie besonders auf die Flecken achten. Der Vorteil dieser Reinigung ist, dass sie schnell, effizient und wirtschaftlich ist. Flecken verblassen im Handumdrehen, besonders auf einem schlichten oder weißen Sofa. Wenn das Sofa jedoch aus einem farbigen Stoff besteht, kann es Flecken verursachen. Spülen Sie erneut mit einem in Wasser getränkten Tuch nach, um die Wirkung der Sodakristalle zu stoppen.

Wasser, Essig und Geschirrspülmittel

Sehr einfach, dieser Trick ist auch sehr effektiv. Geben Sie 500 ml weißen Essig, 200 ml warmes Wasser und 1 Esslöffel Spülmittel in ein Gefäß. Reinigen Sie das Sofa mit einem Schwamm in 20 cm großen Quadraten und achten Sie dabei auf die Flecken im Stoff. Zum Abspülen nehmen Sie ein feuchtes Tuch oder einen Lappen und lassen es trocknen.

Rasierschaum

Diese Methode ist schnell und sicher für die Oberflächenreinigung. Sprühen Sie die Couch einfach mit Rasierschaum ein und lassen Sie ihn für eine kleine Stunde einwirken. Anschließend mit einem feuchten Schwamm abreiben und mit einem Tuch trocknen.

Texclean

Eine andere Methode ist die Verwendung eines Fettentferners vom Typ Texclean. Dieses Produkt entfernt Fettflecken aus einem Gewebe. Dies ist eine formidable Technik zur Reinigung von Sofas. Sprühen Sie Texclean einfach auf das Sofa, reiben Sie es anschließend leicht mit einem sauberen Tuch ab und lassen Sie es trocknencouch-saugen

Chemische Reinigung

Bikarbonat

Bestreuen Sie die Oberfläche mit Natron und lassen Sie sie über Nacht trocknen. Saugen Sie dann ab, um den Überschuss zu entfernen.

Terre de Sommières

Nicht so effektiv wie die Nassreinigung, aber sicher, ist Terre de Sommières dennoch praktisch zum Entfetten des Sofas. Bestreuen Sie das Stoffsofa mit Terre de Sommières und verteilen Sie es. Lassen Sie das Pulver einwirken und saugen Sie den Rest auf.


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.